-- WEBONDISK OK --

02305 3D-Druck von dentalen Bohrschablonen

Dieser Beitrag stellt ein Beispiel für die additive Fertigung in der dentalen Medizintechnik vor: die Herstellung 3D-gedruckter Bohrschablonen, die während Operationen genutzt werden, um die korrekt positionierte Insertion von Dentalimplantaten in den Kieferknochen der Patienten sicherzustellen. Entscheidend für das Endergebnis und letztlich für das Wohl des Patienten ist ein präzise gedrucktes Produkt. Erfahren Sie, welche Prozessschritte dabei durchlaufen werden und welche Faktoren zur Qualitätssicherung berücksichtigt werden müssen.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Praxis Produktionsmanagement. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.
AuthError